Tan-Gun

Vom 2.11.20 bis 30.11.20 kein Training wegen Corona

Als Mitglied der Nordrhein-Westfälischen Taekwondo Union (NWTU) sind wir seit 1979 in Langenfeld vertreten.

Wir bieten an zwei Tagen in der Woche spezielles Training für Kinder (6-12 Jahre) und Erwachsene (ab 13 Jahre)


Als Breitensportverein bieten wir alle Bereiche des Taekwondo an:

Poomsae (Schattenkampf)

Fallschule

Wettkampf

Selbstverteidigung

Bruchtest


Das Training leiten Klaus Kynast (3. Dan), Bernd Bender (2. Dan),Benedikt Bender (1. Dan), Lukas Römer (1. Dan) und Nicole Handeck (1. Dan).

Der Tan Gun Langenfeld hat zur Förderung der Vorschulkinder Kooperationsgemeinschaften mit mehrerenKindergärten der Stadt gebildet. Dort werden Selbstbehauptungskurse angeboten:

         „Wir machen starke Kinder“ oder

         „Mir geht keiner an die Wäsche“

Teils werden diese Kurse mit einer Teilnahme am Kibaz (Kinderbewegungsabzeichen) des LSB oder KSB verbunden.


Wichtige Mitteilungen und Aktuelles:

29.10.2020

Wichtige Mitgliederinformation November kein Training

Liebe Mitglieder,

die zweite Coronawelle hat uns erreicht. Wir alle müssen zum eigenen Schutz und zum Schutz unserer Mitbürger einen Monat auf unseren Sport verzichten. Auf Grund dieser Maßnahme findet vom 02.11. bis 30.11.2020 kein Training statt.

Wir hoffen am Dienstag den 01.12.2020 wieder mit dem normalen Trainingsbetrieb starten zu können.

Bleibt gesund.

Euer Vorstand


Tan Gun Langenfeld 79 e.V                                    Langenfeld, den 17.07.2020

Corona-Hygiene-Konzept

Die Trainingszeiten nach den Sommerferien:

Dienstags:    Kinder    15.30 – 16.30 Uhr Halle Am Hang Jugend 19.10 – 20.10 Uhr Kopernikus Realschule Erwachsene 20.20 – 21.30 Uhr Kopernikus Realschule

Freitags:       Jugend   19.10 – 20.10 Uhr Halle Am Hang Erwachsene   20.20 –  21.30 Uhr Halle Am Hang

Sonntags:   Alle Gruppen 10.30 – 11.30 Uhr Kopernikus Realschule

Personen unter 14 Jahren dürfen von einem Elternteil begleitet werden.

Das Training

Die Ausübung des Trainings bezieht sich auf alle Teilbereiche desTaekwondo. Bei Partnerübungen wird aus Hygienegründen auf Partnerwechsel verzichtet.

Dies betrifft das Training mit Pratzen, Selbstverteidigung und Einschrittkampf. Auch bei der Aufwärmung wird ein vermischen verschiedener Personen vermieden.

Verhaltensregeln, Betreten und Verlassen der Halle

Vor dem betreten der Halle und des Vorraums ist ein Mund-Nasenschutz anzulegen. Dieser darf in der Umkleide zum Zweck des Umziehens abgelegt werden. Der Gang in die Halle, bis zum erreichen des Ablageplatz ( Bank ), ist mit angezogenen Mund-Nasenschutz zu erfolgen. Ein Mindestabstand von 1.50 m ist jeder Zeit auch vor der Halle einzuhalten.

Desinfektionsmittel für die Hände steht in der Halle bereit. Benutzt dieses auch vor und nach dem Pratzentraining. Die Pratzen werden separat ebenfalls mit Flächendesinfektionsmittelbehandelt. Neben den Umkleiden dürfen auch die Duschen wieder benutzt werden. Auch hier gilt der Mindestabstand von 1,50 m. Es kann also nur nach Absprache geduscht werden umden nötigen Abstand einzuhalten. Beim verlassen der Halle verhalten wir uns wie im Vorfeld beschrieben, Mindestabstandund Mund-Nasenschutz.

Kontrolle

Der Trainer führt über die teilnehmenden Personen eine Teilnehmerliste. Auch die begleitende Person von Jugendlichen unter 14 wird dort eingetragen. Grobe Vergehen können zumAusschluss einzelner Personen oder zum  Abbruch des Trainings führen.

Im Training

Das Aufstellen zum Training geschieht im Abstand von 2m und wird in Viererreihen in gleichem Abstand nach hinten fortgeführt. Über das weitere Vorgehen entscheidet ausschließlich der Trainer um die Vorgaben zum Schutz unserer Mitglieder einzuhalten.

Allgemein

Aushänge zu den Verhaltensregeln gibt es vor den Turnhallen, wir bitten Euch diese zu beachten.

Wir wünschen Euch noch schöne Ferien und freuen uns auf ein Wiedersehen im Training.

Euer Vorstand



Training